WIR

Hier vernehmen Sie von unseren
EHEMALIGEN

UNSERE EHEMALIGEN

In den ersten 25 Jahren hatten rund 250 Kinder kürzer oder länger die Monteranaschule besucht. Über 50 Jugendliche sind nach abgeschlossener Oberstufe weiter gezogen. 

Der Übergang in eine weiterführende Schule oder  in eine Berufslehre  ist jedes Mal ein Schritt ins Unbekannte, der mit Unsicherheit verbunden ist. In der Regel gelang es unseren Jugendlichen in kurzer Zeit sich zu integrieren, erfolgreich zu bestehen und sich zu entfalten. Andere Jugendliche machten schulische und berufliche Erfahrungen in einem Zwischenjahr und stiegen später in eine klassische Ausbildung ein. Nochmals andere verfolgen weiterhin ihren eigenen, unkonventionellen Lern- und Lebensweg. 

Die Monterana steht mit fast allen Ehemaligen in Kontakt. Wir hören immer wieder von ihren Erfahrungen und über ihre weiteren Schritte im Leben. Auch untereinander bleiben viele in Verbindung über die Monteranazeit hinaus.

FILMINTERVIEWS

Im Frühling 2019 kamen 14 Ehemalige von der ersten bis zur jüngsten Generation zu Interviews vor die Kamera. Danke euch allen für den Einblick in euer Leben!

> Zu den Zweiminutensequenzen

HAUPTTÄTIGKEITEN NACH DER MONTERANA

  • Schulische und gestalterische Zwischenjahre, div. Berufspraktika, Sprachaufenthalte

  • Lehren als Metallbauer, Zimmerleute, Informatiker, Schreiner, Elektriker, Haustechniker, Storenbauer, Fachmann Betreuung, Velomechaniker, Metzger, Logistiker, Verkäufer, Steinbildhauer, Grafiker, Koch, Landwirt, Hochbauzeichnerin, Fachfrau Betreuung Kinder, Fachfrau Betreuung Behinderte, Schneiderin, Floristinnen, Medizinische Praxisassistentin, Tierpflegerin, Konditorin, Orthopädistin

  • weiterführende Schulen, Maturaabschlüsse

  • Wirtschaftsstudien, Technikum, Industriedesign, Pädagogische Hochschule, Medizin

  • Tanzpädagogin/Tänzerin, Medizinische Masseurin, Mediamatiker, Schulassistentin, Kulissenbauer, Geschäftsführer

  • Selbständige Berufsarbeit: Licht-/Tontechniker, Tanzlehrerin mit eigener Tanzschule, Bildnerische Gestalterin, Filmer, Filmmusiker, Parteisekretär, Genossenschaftsbeizer, Service, Allrounder, Startupunternehmer mit Recyclingprothesen

  • Buchhalter, Hausmann, Mutter,  JobberInnen, AutodidaktInnen

  • Halbprofisportler, Singen und Tanzen, Naturschützer,  eigenes Flüchtlingshilfswerk

  • unterbrochene Ausbildungen, Krisen

  • Zivildienst, Militärdienst, Sozialeinsätze, Reisen

UMFRAGE 2012

Im Jahr 2012 wurde mit den ersten SchulabgängerInnen eine Umfrage darüber gemacht, wie sie den Übergang von einer freien Schulform in ein staatliches Schul- bzw. Ausbildungssystem erlebt hatten.

> Zur Studienauswertung